Antriebskettenlebensdauer OEM Kette

"Willste mehr, fährste quer !" Hier wird gedriftet ! -> 701 SM, FS450

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bulko
HVA-Ersttäter
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.20 - 16:45
Motorrad: 701S '20

Antriebskettenlebensdauer OEM Kette

Beitrag von Bulko »

Mahlzeit die Damen und Herren,

wie ist ungefähr die Lebensdauer der Antriebskette bei 2020er ? Sollte ne 520er Kette sein.

Hintergrund der eventuell bekloppt anmutenden Frage ist, dass von den üblichen 30Mm Kettenlebensdauer bei einigen Herstellern mit originaler Kette nur noch 10Mm drin sind und dann ne gute Zubehörkette wieder 30Mm hält.

Hintergrund der Frage ist, dass ich mir nicht sicher bin ob die Kette mit gleichmäßiger Längung (der Glieder untereinander) und linearer Gesamtlängung über die Nutzungsdauer ihr Ende offenbart. Nicht das es ein Hexenwerk wäre irgendwo ne Kette zu wechseln, aber daheim wäre es schlauer.

Sicherlich quält man auch ne tote Kette noch 2Mm nach Hause, keine Frage.


Danke
Benutzeravatar
Nudist
HVA-Driftkönig
Beiträge: 757
Registriert: 14.03.12 - 18:21
Wohnort: Bremen

Re: Antriebskettenlebensdauer OEM Kette

Beitrag von Nudist »

Ich hab die Erfshrung gemacht das die OEM Ketten keine ausdauernde Laufleistung haben. Die Kette unserer KTM 890 und 701 waren schon nach 10000 bzw. 14000 im Eimer.
Ich habe dann auf DID ZVMX gewechselt, die hat mittlerweile auf der 701 schon 27000 und auf der 890 20000 km hinter sich


Grüße
Holger
Grüße
Holger

Schönen Tag noch
------------------------
Husqvarna 701 SM / KTM 690 Duke R / Husqvarna Nuda 900 R
Bulko
HVA-Ersttäter
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.20 - 16:45
Motorrad: 701S '20

Re: Antriebskettenlebensdauer OEM Kette

Beitrag von Bulko »

Dankeschön, 14.000 km hört sich danach an, dass meine Kiste die Rückkehr aus Spanien ohne Kettenwechsel übersteht.

Dachte ich mir schon, dass die Premium Hersteller üblicherweise billigen Kram verbauen.
Antworten