Federbein 610 Showa / Sachs

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2706
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von Dual-Sport »

Das Federbein meiner Dual, ein 1995er Showa, brachte mir in letzter Zeit zunehmend Unruhe ins Fahrwerk, besonders auf unebenen Untergründen hatte ich das Gefühl, den Fahrbahnkontakt zu verlieren.
Die Zugstufendämpfung ist laut meinem Empfinden ungenügend, trotz komplett geschlossenem Einsteller.
Gut, das Showa ist schon alt und ausser mal das obere Lager zu wechseln, habe ich nie was dran gemacht, oder machen lassen.
Nun ist mir für 80€ ein 1999er Sachs Federbein vor die Füsse gefallen, mit doppelter Druckstufenverstellung oben und Zugstufenverstellung unten.
Leider wurde dort wohl nie dran gedreht, so dass die Einsteller sich nur sehr schwer bis gar nicht (unten) drehen ließen.
Erst nach ausgiebigem Bad in Rostlöser bzw. Sprühöl lässt sich nun daran drehen.
Eingebaut fühlt sich das Federbein ok an, und reagiert auch auf die Verstellung.
Leider hat das obere Lager etwas Spiel, so dass ich die Schwinge am hinteren Ende ca. 5mm bewegen kann.

Zwischenzeitlich hatte ich mir eine Dämpferpumpe besorgt und festgestellt, dass das Showa nur etwa 6 Bar Druck hatte. Könnte das schon der Grund gewesen sein, für die ungenügende Zugstufendämpfung?

Nun stellt sich mir die Frage, welches Federbein ist von besserer Qualität? Soll ich lieber das Sachs reparieren (oberes Lager), oder das Showa überholen lassen?
Prinzipiell würde ich mich auch selbst daran begeben, aber wenn ich dann spezielle Ersatzteile besorgen muss, kann ich es auch gleich machen lassen.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1167
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von rätsch »

Hi,
ich hatte auch mal eine 610er mit dem Sachs Dämpfer als Winterprojekt da und fand den persönlich besser. Aber da der kürzer ist und ich lange Füße habe habe ich den nicht umgebaut in meine 610er. Ich habe mir auch mal eine Dämpferpumpe gekauft und mal den Druck erhöht bei der Showa. Fand halt das Fahrwerk nun nur straffer aber verstellt habe ich da nichts seither. Ich habe da mal vor zig Jahren mal versucht den richtig einzustellen aber ein großen Unterschied habe ich da nicht gemerkt. Ich könnte mir schon vorstellen dass der Sachs besser ist...
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2706
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von Dual-Sport »

Mein "neues" Federbein von Sachs ist genau so lang, wie das Showa und fährt sich auch ganz gut.
Das Spiel im oberen Lager habe ich erst mal provisorisch beseitigt, in dem ich in den Spalt zwischen Federbeinauge und Rahmen ein Stück hartes Gummi eingeklemmt habe.
Provisorisch!
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12369
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von DHX_77 »

N'Abend...

hab damals das Showa gegen ein Sachs getauscht... viel besseres Fahrverhalten... überhole das Sachs...!!!!!!!!!

Grüße
Bild
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2706
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von Dual-Sport »

Mal sehen, erstmal bleibt das Sachs drin, ich möchte ja fahren.
Vielleicht baue ich mal das Showa auseinander und sehe, wie weit ich komme.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12369
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von DHX_77 »

ok... :Top:

Kannst ja dann mal berichten... :tippel:
Bild
husky-shop
HVA-Brenner
Beiträge: 368
Registriert: 16.11.09 - 20:48
Motorrad: TE250
Wohnort: Husky-Shop
Kontaktdaten:

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von husky-shop »

Nun stellt sich mir die Frage, welches Federbein ist von besserer Qualität? Soll ich lieber das Sachs reparieren (oberes Lager), oder das Showa überholen lassen?
Showa einem Service zuführen!
Sachs war immer nur eine Kopie in allen Bereichen,
mal "klemmte" es an der Beschichtung der Kolbenstangen,
mal waren die Endaugen/Gabel zu hart und brachen.
Gängig war auch eine Undichtigkeit des Trennkolbens, was konkret auch eine der Ursachen für den Druckverlust ist,
mal abgeshen vom Alter und dem ohnehin längst fälligem Service!
Gruß Frank
HUSQVARNA Teile und mehr
www.teuber-motorsport.com
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2706
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Federbein 610 Showa / Sachs

Beitrag von Dual-Sport »

Von der visuellen Qualitätsanmutung tendiere ich auch zum Showa, kommt mir massiver, wertiger vor.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Antworten