Pirelli MT21

Die Stollen eurer 701, FE oder TE ab 2014 sind hier Zuhause.

Moderator: Moderator

Paolo
HVA-Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.19 - 15:17
Motorrad: 701 Enduro u.a.

Re: Pirelli MT21

Beitrag von Paolo » 20.11.19 - 11:32

Paolo hat geschrieben:
19.11.19 - 09:52
Kann ich jeden Moppedreifen fahren der die exakte Reifengröße und mindestens den Geschwindkeitsindex abdeckt oooooder bedarf es trotzdem einer jeweiligen Reifenfreigabe des Herstellers?? :ka:
....hat jemand zu der Frage `ne Meinung ?? :roll: :pc1:

VG

Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2252
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: 44149 Dortmund

Re: Pirelli MT21

Beitrag von Dual-Sport » 20.11.19 - 11:34

Antwort ist ja, falls es keine Fabrikatsbindung gibt.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK

Paolo
HVA-Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.19 - 15:17
Motorrad: 701 Enduro u.a.

Re: Pirelli MT21

Beitrag von Paolo » 20.11.19 - 11:42

...ich will jetzt natürlich nicht nerven, aber wenn sich die Verwendbarkeit von Reifen "automatisch" aus der Reifenspezifikation (Reifengröße etc.) ergibt bräuchte doch niemeand mehr eine Reifenfreigabe oder gibt es Reifenfreigaben die ausserhalb der geforderten Reifengröße etc. bewegen und trotzdem erlaubt sind??

Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2252
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: 44149 Dortmund

Re: Pirelli MT21

Beitrag von Dual-Sport » 20.11.19 - 18:04

Ja, es gibt Reifenfreigaben für andere Größen, als Eingetragen ist, das soll aber bald verboten werden.
Manche Motorräder haben eine Fabrikatsbindung, d.h. es sind bestimmte Reifentypen vorgeschrieben.
Da braucht man, wenn man davon abweichen will, eine Freigabe des Reifenherstellers.

Wenn keine Fabrikatsbindung vorliegt, kann man jeden Reifen fahren, wenn die Größe stimmt und Tragfähigkeit und Geschwindigkeitsindex mindestens erfüllt sind.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK

Paolo
HVA-Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.19 - 15:17
Motorrad: 701 Enduro u.a.

Re: Pirelli MT21

Beitrag von Paolo » 27.11.19 - 17:23

Digga hat geschrieben:
08.11.19 - 22:20
Bei der Enduro mit TKC80 Bereifung ist ein hübscher max. 160 km/h Aufkleber auf der Zündschlossabdeckung drauf ;-)
ich laß noch nicht locker...... :klopp: :mrgreen:


Das mit dem 160km/h-Aufkleber stimmt-ist aber für mich noch nicht logisch..... wenn der (mein) hinter TKC80 ein "R"-Reifen ist und der vordere TKC80 ein "S"-Reifen ist.Wozu braucht man dann diesen Aufkleber?????? :pc1:

Benutzeravatar
S McHusky
HVA-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 20.06.14 - 16:50
Motorrad: Nuda 900 ABS
Wohnort: Miriquidi / alte Ostländer

Re: Pirelli MT21

Beitrag von S McHusky » 29.11.19 - 18:07

Paolo hat geschrieben:
07.11.19 - 11:24
fährt jemand den o.g.Reifen auf seiner 701-Enduro und mag darüber berichten....
Wie ist z.B. die Traktion,Selbstreinigung,Haltbarkeit...was kann der Reifen gut und was nicht??
Auch wenn die Erfahrungen mit dem Pirelli MT21, ein Zeitgenosse nicht mit der 701 gemacht hat. So finden sich diverse Off-Road Reifen-Erfahrungen auf seiner Website vergleichbar eingepflegt.
Das könnte Interessenten helfen, den MT21 einzuordnen. Googeln nach Reifentests hilft auch. Bei einigen online Reifenhändlern finden sich auch Kundenbewertungen zum gewählten Reifen.
Gruß S McHusky

Ich bin total vernudelt. 1 x Spaghetti a la Varese Bitte.

Antworten