Zylinderkopf geplatzt

Jeder fängt mal klein an....

Moderator: Moderatoren

Antworten
ThisIsApix
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 10.05.21 - 12:09
Motorrad: Husqvarna SM125 2008

Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von ThisIsApix »

Servus Leute,
Ich bin gestern mit meiner SM 125 BJ 08 ne kleine Runde gefahren und als ich in den Reso kam, gab's plötzlich ne große Explosion. An den Seiten des Zylinderkopfes ist die komplette Kühlflüssigkeit rausgespritzt. Habe ihn mal runtergenommen, die beiden Dichtringe sind etwas ausgedehnt aber noch ganz. Sonst ist auch nichts zu sehen. Die Schrauben waren danach auch locker bis auf die vordere obwohl wir alle komplett fest gezogen hatten. Ich tippe auf das defekte Thermostat. Das habe ich gestern mal in kochendes Wasser eingelegt und das hat nur leicht geöffnet und der kleinere untere Kühlkreislauf war noch geöffnet. Ich weiß nicht inwiefern das dann noch intakt ist. Könnt ihr mir da weiter helfen bzw. kennt noch einen anderen Grund ?
Würde mich über eure Hilfe freuen.

LG
Benutzeravatar
wgary
HVA-Brenner
Beiträge: 341
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: TE450'07, TE610E'98
Wohnort: Perchtoldsdorf / Wien

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von wgary »

Was genau ist nun defekt? Kopf hat einen Riss?
Mach mal ein Foto, wird sicher mehrere interessieren.
Normalerweise geht zuerst die Kopfdichtung flöten und nicht der Kopf selbst...
Was meinst du mit Schrauben festgezogen? Die müssen genau nach Vorschrift angezogen werden. Meist mit einem bestimmten Drehmoment, ev. öffnen, nochmals mit Drehmoment und dann noch 90 Grad. Aber das sollte im WHB genau stehen.

mfg Wolfgang
ThisIsApix
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 10.05.21 - 12:09
Motorrad: Husqvarna SM125 2008

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von ThisIsApix »

Servus, ein Bild kann ich gerne mal heute Mittag machen, jedoch ist darauf nichts zu erkennen. Keine Dichtung kaputt oder sonst noch irgendwas zerrissen. Mit festziehen meine ich, dass wir alle Schrauben vorher festgezogen haben und nach dieser, ich sag jetzt mal Explosion nur noch eine festgezogen war und alle anderen locker. Damit ihr mal die Wucht der "Explosion" versteht.
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2713
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von Dual-Sport »

Ja, aber hattet ihr die Schrauben mit dem Drehmonentschlüssel korrekt angezogen, oder nur einfach "fest"?
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
ThisIsApix
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 10.05.21 - 12:09
Motorrad: Husqvarna SM125 2008

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von ThisIsApix »

Die wurden ordnungsgemäß festgezogen. Ich formuliere es mal anders. Das ist alles auf jeden Fall mal passiert, da irgendwie im Kühlsystem Überdruck entstanden ist aber warum ? Das ist meine Frage, wir vermuten, dass das Thermostat sich nicht komplett öffnet und das Wasser deshalb dauerhaft nur im kleinen Kühlkreislauf läuft. Deshalb meine Frage warum entsteht dort Überdruck, alle Schläuche sind frei, also da steckt nichts.
Benutzeravatar
wgary
HVA-Brenner
Beiträge: 341
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: TE450'07, TE610E'98
Wohnort: Perchtoldsdorf / Wien

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von wgary »

Sehr mysteriös. Wasser-Überdruck zerlegt dir einen Schlauch oder den Kühler, aber nicht den Kopf. Das ist sehr ungewöhnlich.
Mach ein paar Fotos, vielleicht erkennt man dann mehr.

mfg Wolfgang
ThisIsApix
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 10.05.21 - 12:09
Motorrad: Husqvarna SM125 2008

Re: Zylinderkopf geplatzt

Beitrag von ThisIsApix »

Nein, du verstehst das falsch. Der Zylinderkopf ist nicht kaputt, es ist nichts zu erkennen. Meine Frage war ja nur warum da dieser Überdruck war, dass die Kühlflüssigkeit aus dem Kopf geschossen ist
Antworten