610er Dino im Retrolook

Hier gibts Benzingespräche rund um das "alte Blech" bis 1988.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 19.01.17 - 12:36

Hallo,
habe gerade für mein 610er Projekt einen 610er Dinomotor ersteigert.
Angeblich mit erneuertem Pleuellager und neuer NW und neuen Ventilen.
Kann ich denn mit wenigen Handgriffen prüfen ob das mit dem Pleuellager stimmt, ohne Kopf u. Zylinder abzubauen?
Dateianhänge
20170119_122958-756x1008.jpg
20170119_122958-756x1008.jpg (231.21 KiB) 6872 mal betrachtet
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1089
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von rätsch » 19.01.17 - 13:04

Ganz ohne zerlegen bekommste das nicht raus.
Du könntest den Kopf inklusive Zylinder runternehmen – aber nicht die Muttern unter dem Kopf runtermachen, sonst brauchste eine neue Kopfdichtung. Einfach die vier Muttern vom Stehbolzen runter und dann kannste den Kopf plus Zylinder einfach abziehen und kannste schön die Ventile und den Kolben auch noch anschauen. Wenn alles gut ist dann einfach wider zusammenstecken und zusammenschrauben. Sehen die Dichtungen noch neu aus? Bin mal gespannt was rauskommt...
MfG Rääätsch
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 21.01.17 - 19:54

So,
heute mal an den Motor gekommen. Wurde als überholt verkauft. Angeblich KW- Pleuel- u. Getriebelager neu, Ventile neu und " scharfe Nockenwelle" verbaut. Da klingen 650 Euro erstmal nicht zu teuer.
Nur das Alter der Dichtungen und beunruhigende Späne am Magneten im Steuerschacht und Bronzespäne im Öl haben nichts Gutes ahnen lassen.
Nach dem Öffnen hat man dann alles gesehen. Kopfdichtung defekt, Öl im Wasser, Pleuellager hat fühlbares Spiel, Zylinder und Kolben kurz vorm Fressen, Ventilschäfte eingekloppt.
zum Glück hab ich mit paypal bezahlt.
Dateianhänge
20170121_175402-600x800.jpg
20170121_175402-600x800.jpg (127.96 KiB) 6789 mal betrachtet
20170121_175233-600x800.jpg
20170121_175233-600x800.jpg (103.31 KiB) 6789 mal betrachtet
20170121_175216-600x800.jpg
20170121_175216-600x800.jpg (131.58 KiB) 6789 mal betrachtet
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 21.01.17 - 20:17

Wie bekommt man eigentlich die wasserführende Hülse hinter der Wasserpumpe im Kopf heraus?
Zuletzt geändert von tc500 am 21.01.17 - 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Etze
Forensponsor
Beiträge: 621
Registriert: 19.12.06 - 22:07
Motorrad: TC 38, Ex SM610 '06
Wohnort: Nordhessen

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von Etze » 21.01.17 - 20:50

Wenn es nicht die "feste" Ausführung ist und wie bei meiner Dual ausgeführt ist: ich hab eine herkömmliche Lenkerklemmung von Handprotektoren oder "Fahrradhörnern" eingeschraubt. Dann konnte ich die Hülse ganz einfach rausziehen. Kann nämlich auch ganz schön festgebacken/-gesaugt sein.
Freundliche Grüße
Etze

HVA tom

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von HVA tom » 21.01.17 - 21:36

wenn das polrad orginal ist mit der grauen farbe dann ist das Bj.1995 , das waren die wo sich die magneten gelockert haben, da hast du dir arbeit wieder ins haus geholt Jens :prost: :heba: :hva:

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 21.01.17 - 21:43

Nee Tom.
Morgen steck ich das Ding wieder zusammen und laß ihn durch Käufer wieder abholen. Zu viel Investition nötig.
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 21.01.17 - 21:45

Die Steuerkette ist endlos, somit die Hülse nicht fest. Drehen tut sie sich schon mal. Das mit der konischen Lenkerklemmung ist ne super Idee, werd ich morgen gleich mal ausprobieren.
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1089
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von rätsch » 22.01.17 - 01:02

Ich nehme immer eine Sicherungsringzange, rein ins Loch und spreizen und dann kann man auch noch schön dabei drehen.

War wenigstens die scharfe Nocke drin?

Er hat bestimmt versehentlich den falschen Motor versendet... :freak:

Bild
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

HVA tom

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von HVA tom » 22.01.17 - 08:42

ja hast recht Jens , steck da kein geld rein !!!

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 22.01.17 - 18:17

Heute einen zweiten Motor bekommen.
KW- u. Getriebelager definitiv neu. Zylinder ist ok, aber Kolben muß neu.
weiß jemand etwas mit der eingeprägten Zahl anzufangen?
Dateianhänge
20170122_152407-800x600.jpg
20170122_152407-800x600.jpg (172.52 KiB) 6711 mal betrachtet
20170122_164632-600x800.jpg
20170122_164632-600x800.jpg (144.02 KiB) 6711 mal betrachtet
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

HVA tom

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von HVA tom » 22.01.17 - 18:49

die zahl interessiert im moment nicht du musst kolben und zylinder vermessen lassen , der zylinder wird nicasil beschichtet sein , der Geiwiz hat neue kolben und überholte zylinder mit neuer nicasil beschichtung , du gibst deinen alten zylinder ab und bekommst einen einbaufertigen satz.

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1089
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von rätsch » 22.01.17 - 19:09

Nach der Bezeichnung ist es ein Wössner Schmiedekolben mit Ø97,96mm.
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

HVA tom

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von HVA tom » 22.01.17 - 19:21

und schau die nicasilbeschichtung genau an wenn da irgendwo eine kleine macke drin ist , ist das schon zum überholen bereit , vermessen lassen dann wird alles klar :)

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 22.01.17 - 21:19

In Längsrichtung sind schon einige Einlaufspuren, aber nur hauchdünn. Man sieht aber überall gut den Originalschliff.
Danke für die Aufklärung mit dem Wössnerkolben.✌
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 22.01.17 - 22:22

Beim Zusammenbau das NW Rad mit der Markierung nach vorne an die Kante vom Steuerschacht.. gell?
Dateianhänge
20170122_140400-600x800.jpg
20170122_140400-600x800.jpg (147.99 KiB) 6673 mal betrachtet
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 28.01.17 - 18:52

Vielleicht könnt Ihr mir mal helfen. Ich hab das mit der Autodeko Nockenwelle und dem Polrad der Ducati Zündung noch nicht so ganz aufm Schirm. Wie finde ich am Polrad heraus das KW in OT? und beim NW Rad die kleine Markierung auf die vordere Oberkante vom Steuerkettenschacht?
Dateianhänge
20170128_183537-600x800.jpg
20170128_183537-600x800.jpg (143.71 KiB) 6576 mal betrachtet
20170128_183509-600x800.jpg
20170128_183509-600x800.jpg (125.04 KiB) 6576 mal betrachtet
Zuletzt geändert von tc500 am 29.01.17 - 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

HVA tom

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von HVA tom » 29.01.17 - 09:48

kerze raus schraubendreher rein und wie bei deine 2 takter kolben auf OT stellen, dann siehst du wo die polradmarkierung zeigt , normal wie beim SEM polrad auf das eine gweindeloch am gehäuse, hier im forum gibts ein WHB zum runterladen von einer 95er

http://www.husqvarna-forum.de/viewtopic.php?f=8&t=20977

Jockel
...playin' different!
Beiträge: 5366
Registriert: 30.08.07 - 15:36
Wohnort: 35781 Weilburg

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von Jockel » 29.01.17 - 18:43

tc500 hat geschrieben:Vielleicht könnt Ihr mir mal helfen. Ich hab das mit der Autodeko Nockenwelle und dem Polrad der Dicati Zündung noch nicht so ganz aufm Schirm. Wie finde ich am Polrad heraus das KW in OT? und beim NW Rad die kleine Markierung auf die vordere Oberkante vom Steuerkettenschacht?
Alte Ausführung (Steuerkette/ SEM Zündung) sind die Schrauben des Steuerkettenrades parallel zum Kopf und bei der neueren Ausführung sind die Schrauben des Steuerkettenrades senkrecht.
Ich hoffe das ich mich nicht irre und es anderes rum ist.
Aber wie schon beschrieben, Zündkerze raus......., dann bist Du auf der sicheren Seite !!!!
Wer später bremst hat mehr vom Gas!!!

Benutzeravatar
tc500
HVA-Driftkönig
Beiträge: 934
Registriert: 24.09.12 - 18:29
Motorrad: TC500 83/84
Wohnort: 99817 Eisenach
Kontaktdaten:

Re: 610er Dino im Retrolook

Beitrag von tc500 » 30.01.17 - 10:18

Danke für die Tips und den Link.
Genau so hab ich es gemacht. Kolben auf OT Polrad mit Bohrungen in Waage zur Ausgangswelle und Markierung am NW Rad an die Oberkante.
Triebwerk soweit fertig zum Einbau.
Dateianhänge
20170129_182516-600x800.jpg
20170129_182516-600x800.jpg (154.93 KiB) 6478 mal betrachtet
Geschwindigkeit bringt Sicherheit

Antworten