TE450 E3 2007 Batterie leer nach 3 Tagen

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderator

wgary
HVA-Neuling
Beiträge: 42
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: WRE125 + TE450

TE450 E3 2007 Batterie leer nach 3 Tagen

Beitragvon wgary » 13.01.19 - 11:38

Hallo,

Leider ist nach 2-3 Tagen die Batterie leer von unserer Husky. Hab nun gemessen und der Übeltäter ist der Tacho, der ca. 20 mA zieht, wenn alles ausgeschaltet ist. Das sind in einem Tag ca. 0,48 Ah, damit ist die Batterie mit 4Ah natürlich in 2-3 Tagen zu schwach, dass der Starter durch dreht.

Kann jemand von euch bitte messen, ob bei euch der Tacho auch so viel zieht? Einfach Sicherung rausnehmen und Multimeter als Amperemeter dazwischen. Wenn die Zündung ein ist, dann sind es 70 mA, was ja ganz ok ist.

Ein neuer Tacho kostet ca. 200,-, gebrauchte hab ich nicht gefunden. Oder hat jemand einen rumliegen, den er nicht mehr braucht (Teilenummer 8a00a5570)? Unser Tacho hat im Display ein paar Anzeigefehler, denke, der hat was abbekommen.

Ansonsten bleibt mir nur übrig einen Schalter einzubauen, damit der Akku überlebt. Oder habt ihr andere Ideen? Für Umbau auf anderen Tachos komm ich auch auf min. 150,-..

danke & mfg Wolfgang

stoppelhoppser
HVA-Neuling
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.18 - 19:56
Motorrad: XT660R

Re: TE450 E3 2007 Batterie leer nach 3 Tagen

Beitragvon stoppelhoppser » 13.01.19 - 13:21

Und einfach umstöpseln auf geschaltetes Plus? Dann kriegt er halt keinen Strom, wenn die Zündung aus ist.

wgary
HVA-Neuling
Beiträge: 42
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: WRE125 + TE450

Re: TE450 E3 2007 Batterie leer nach 3 Tagen

Beitragvon wgary » 13.01.19 - 14:10

Hm, gute Idee. Da muss ich den Kabelbaum aber etwas zerlegen, aber ich schau mal, ob ich da einfach dazu komme.

mfg Wolfgang