Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

"Willste mehr, fährste quer !" Hier wird gedriftet ! -> FS450

Moderator: Moderator

mirco432
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.18 - 14:43

Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon mirco432 » 01.03.18 - 15:07

Guten Tag,

ich werde mir am Samstag voraussichtlich eine 701 SM kaufen. Ich hab aber noch ein paar Fragen auf die ich leider keine konkreten Antworten gefunden habe. Ich nummeriere die Fragen einfach mal durch dann ist das Antworten ein bisschen einfacher


A2 Mapping
1. Kann man das A2 mapping aufspielen und ein Akrapovic ESD fahren? Mit KAT!
2. Was kostet das A2 mapping ungefair?
3. Wie kann die Polizei überhaupt feststellen das kein Mapping aufgespielt ist? Wenn man sich die A2 Drosselung eintragen lässt die aber einfach wieder entfernt können die das doch nur über einen Prüfstand feststellen oder?

Tieferlegung
Ich bin nur 173 groß deswegen mach ich mir hinsichtlich der Größe ein paar Gedanken. In anderen Beiträgen in diesem Forum wurde aber gesagt das das grundsätzlich hinhaut. Auch wenn die Karre nicht tiefergelegt ist. Um auf Nummer sicher zu gehen wollte ich mich aber trotzdem über eine Tieferlegung informieren. Aber grundsätzlich denke ich das dass funktioniert. Meine Enduro hat eig ne höhe von 950mm und die ist jetzt auch keine 100mm tiefergelegt und mit der kann ich auch fahren :D.

4. Hat jemand von euch schon Erfahrungen gesammelt wie Tief man die Kiste bekommt?

Es gibt ja ein paar Möglichkeiten:
a) Hecktieferlegungssätze in 30 und 50mm
Dazu würde mich interessieren wie weit man denn die Gabel durch die Gabelbrücke schieben kann? Man muss das ja vorne ein bisschen wieder ausgleichen sonst ist das Fahrverhalten ja komplett im Arsch :D. Bei meiner Enduro konnte ich die Gabel glaube ca. 1,5 cm durchschieben.

b) Bei meiner Enduro konnte ich damals einfach eine weichere Feder einbauen. Das ist meiner Meinung nach auch die beste Möglichkeit da das Fahrwerk ja eh auf ca. 85 kg abgestimmt ist und ich mit meinen 70 kg ja schon deutlich darunter liege.
Leider konnte ich aber keine Anderen Federn finden?!

c) Das ganze nur über die Federvorspannung an Gabel und Federbein einstellen. Weiß jemand wo man da so mit dem negativen Federweg landet?
Ist die Federvorspannung an der Gabel überhaupt einstellbar?

5. Wo seht ihr die größte Beeinträchtigung des Fahrverhaltens?

Vielen Dank!

Mirco

Benutzeravatar
Nudist
HVA-Driftkönig
Beiträge: 522
Registriert: 14.03.12 - 18:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM
Wohnort: Bremen

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon Nudist » 01.03.18 - 16:09

Hi Mirco,
vergiss das mit der Tieferlegung. Die recht langen Federwege sind schon von Vorteil wenn du auch mal vom Asphalt auf Schotter oder in den Wald abbiegst..
Viel Spaß damit


Schönen Tag
Grüße
Holger

Schönen Tag noch
------------------------

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 415
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon fanki » 01.03.18 - 16:48

Zum A2 Mapping:
- mit Akra inkl kat kein Problem
- glaube um die 200€ (so kenne ich es aus dem KTM Forum von der SMC)
- klar in der Kontrolle passiert nix. Aber was wenn du einen Unfall hast und das geprüft wird? Dann bist du ganz schön in der Sch***. Und selbst mit dem A2 Schein geht das Ding bestimmt noch seeehr gut. Die Frage ist auch welcher Händler dein eingetragenes A2 map überprogrammieren würde ohne den Schein anzupassen...damit macht er sich indirekt strafbar und könnte im Falle eines Unfalls deiner Seite sogar zur Rechenschaft gezogen werden. Wenn der Händler seriös ist wird er dir das eh ausreden ;-)

Tieferlegung:
- sollte bei deiner Grösse kein Problem mit der SM sein, genaueres kann ich leider auch nicht bieten...

mpmarv
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.18 - 10:30
Motorrad: 701 SM'18, Tuono V4,

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon mpmarv » 02.03.18 - 10:52

Mal eine doofe Frage, was ist denn ein A2 Mapping?
Die Polizei kann ein anderes Mapping bei einer Kontrolle nicht feststellen, im Falle eines Unfalles ist es blöd wegen Versicherungsschutz.

Habe mir die 18er SM vor einer Woche angeschaut und direkt unterschrieben, mit dem Euro4 Akra. Ich bin auch "nur" 174 groß, Schrittlänge 84cm.
Habe auf der SM gesessen und die Höhe ist überhaupt kein Problem, hatte auch nur Turnschuhe an und könnte noch einiges kleiner sein.
Warum setzt du dich nicht auf das Motorrad drauf, wenn du es kaufen möchtest? Ein Dani Pedrosa ist 10cm kleiner als du und kann auch jedes Motorrad der Welt fahren.

Jegliche Änderung mit Tieferlegung, Vorspannung etc. ist Murks

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 415
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon fanki » 02.03.18 - 13:22

mpmarv hat geschrieben:, was ist denn ein A2 Mapping?

Ein Mapping das zu dem A2 Führerschein passt, also gedrosselt https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinklassen/klassen-a-a1-a2-und-am/

mpmarv
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.18 - 10:30
Motorrad: 701 SM'18, Tuono V4,

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon mpmarv » 03.03.18 - 10:32

Achso, danke.

Interessant, das heißt wenn man heutzutage A1 hat, darf man nach 2 Jahren nach praktischer Prüfung direkt große Moppeds auf A2 48ps (statt 34ps) fahren oder offen. Früher waren die Drosselungen ja noch mechanisch.

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 415
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon fanki » 05.03.18 - 11:10

Früher waren die Drosselungen ja noch mechanisch.

ist seit Eu4 eh verboten.
Bei den Kategorien habe ich auch etwas den Überblick verloren was man ab wann und wie darf...gab in den letzten Jahren immer wieder Anpassungen :roll2: und CH und EU waren auch nicht immer auf gleicher Linie... :roll2: und betrifft mich ja nicht mehr. Ein Fahrlehrer weiss es bestimmt ;-)

mpmarv
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.18 - 10:30
Motorrad: 701 SM'18, Tuono V4,

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon mpmarv » 06.03.18 - 09:55

So eine mechanische Drossel kann man als Laie natürlich relativ einfach entfernen.... :)

mirco432
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.18 - 14:43

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon mirco432 » 16.03.18 - 16:16

Bin mittlerweile stolzer Besitzer einer 701 :) Größe kein Problem :)

A2 mapping ist auch drauf :)

Ich überlege mir einfach ein zweites Steuergerät zuzulegen ... dann kann man das im Falle eines Unfalls noch schnell wieder umbauen. Die Frage ist nur ob das so einfach funktioniert :D müsste es ja eig

Den Sound finde ich Serie mit offener ansaugung sogar gut :) die 700 Euro für einen Remus lohnen sich meiner Meinung nicht wirklich :) aber vielen Dank für eure Beiträge

Benutzeravatar
LB_701
HVA-Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 11.04.17 - 08:26
Motorrad: 701SM

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon LB_701 » 16.03.18 - 18:21

mirco432 hat geschrieben:
Ich überlege mir einfach ein zweites Steuergerät zuzulegen ... dann kann man das im Falle eines Unfalls noch schnell wieder umbauen. Die Frage ist nur ob das so einfach funktioniert :D müsste es ja eig


Ich würde davon abraten mit A2 Führerschein offen zu fahren. Wenn was passieren sollte kann das sehr teuer werden. Außerdem ist ein Steuergerät auch kein Schnäppchen. Hab mal ein Yamaha Steuergerät gekauft. Das hat mich €750 gekostet.

mirco432 hat geschrieben:Den Sound finde ich Serie mit offener ansaugung sogar gut :) die 700 Euro für einen Remus lohnen sich meiner Meinung nicht wirklich :)


Also meiner Meinung nach lohnt sich der Remus auf jeden Fall. Wenn du mal einen anderen als den Standard gehört hast merkst du, dass der Original Sound eine Katastrophe ist.
Ich finde Remus und Akra lohnen sich vom Sound trotz Euro 4. Der Akra Euro 4 sieht jedoch wesentlich schlechter aus.

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 415
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon fanki » 17.03.18 - 16:15

mirco432 hat geschrieben:Ich überlege mir einfach ein zweites Steuergerät zuzulegen ... dann kann man das im Falle eines Unfalls noch schnell wieder umbauen. Die Frage ist nur ob das so einfach funktioniert :D müsste es ja eig

Den Sound finde ich Serie mit offener ansaugung sogar gut :) die 700 Euro für einen Remus lohnen sich meiner Meinung nicht wirklich :) aber vielen Dank für eure Beiträge


Na dann viel Spass mit der 701!
Aber über die Ideen mancher Neulenker zum Tuning und wie man die Strassenverkehrsordnung austricksen könnte muss ich jetzt schon etwas schmunzeln ;-)
Naja was so eine ECU kostet wird er sicher bald selbst merken. Und ob die so einfach aufzutreiben ist ohne die alte zurückzugeben? Weiss nicht...sonst könnte ja jeder einfach ein Motorrad klauen und sich eine neue ECU kaufen wo wieder alles freigeschaltet ist... :ka:
Und im Falle eines hoffentlich nicht passierenden Unfalls müsste man erst noch fähig sein die ECU zu wechseln... :gigs:

Den PP Deckel hört man beim Fahren einfach viel mehr selbst als einen Sportauspuff da das Ansauggeräusch direkt von vorne unter dem Sitz kommt und der Sound direkter ans Ohr geht. Vom Ton her sind Ansauggeräusch und Remus aber schon unterschiedlich. Remus ist satt und bassig, PP Deckel ist einfach nur laut. Auserdem lohnt sich ein Remus etc auch wegen der Optik und dem Gewicht.

Benutzeravatar
Randy78
HVA-Ersttäter
Beiträge: 56
Registriert: 19.03.18 - 09:19
Motorrad: 701 SM `18
Wohnort: Bottrop

Re: Informationen z. Anpassung meiner 701 SM

Beitragvon Randy78 » 14.01.19 - 13:18

fanki hat geschrieben:Naja was so eine ECU kostet wird er sicher bald selbst merken. Und ob die so einfach aufzutreiben ist ohne die alte zurückzugeben? Weiss nicht...sonst könnte ja jeder einfach ein Motorrad klauen und sich eine neue ECU kaufen wo wieder alles freigeschaltet ist... :ka:


Warum sollte das nicht gehen ?
Klar kostet ein Steuergerät Geld aber es gibt weder eine Wegfahrsperre, noch eine sonstige "Heirat" des Steuergeräts mit dem Fahrzeug.
Es passt plug & Play jedes :heba: (Euro 3 / 4 ist natürlich ein Unterschied)
:h: Interesse an 3 D gedruckten Teilen oder Plotterarbeiten --> PN :h:
follow us on Instagram --> @Randy_and_Luke