Seite 1 von 1

Axialspiel

Verfasst: 13.01.19 - 21:34
von Christian#610
:hva: hallo, kann mir einer sagen wir groß das Axialspiel om Kipphebel seine darf??? das fahrzeug ist eine TE610e (2003) im werkstatthandbuch stand davon nix.
MFG

Re: Axialspiel

Verfasst: 29.01.19 - 15:52
von KingSize
0,1mm kein Problem.

Re: Axialspiel

Verfasst: 29.01.19 - 18:14
von Assi
0,1mm bis 0,3mm ist vorgeschrieben, ich halte mich immer Richtung 0,1mm. Passende Ausgleichsscheiben gibt im ETK zum Bestellen. Und schon klappert der Dino nicht mehr :Top:

Re: Axialspiel

Verfasst: 29.01.19 - 18:29
von Assi
... mal als Tipp, es gibt auch breitere Kipphebelbüchsen,

IMG_20181222_132455_resized_20181222_021222429_jpg_2c2cf067e5b73ad17295e67efbed06d9.jpg
IMG_20181222_132455_resized_20181222_021222429_jpg_2c2cf067e5b73ad17295e67efbed06d9.jpg (227.42 KiB) 216 mal betrachtet



Ich hab zur allgemeinen radial Spielminimierung nun auch mal die Kipphebel in den Kipphebelverschluss geklebt. Im Bild siehst auch die Distanzscheiben.

IMG_20181227_102531_resized_20181227_021929869_jpg_efd712c3d3512b0b0b65a4d0d7814247.jpg
IMG_20181227_102531_resized_20181227_021929869_jpg_efd712c3d3512b0b0b65a4d0d7814247.jpg (220.01 KiB) 216 mal betrachtet



Ich leg die Scheibe gegen die Abnutzung vom Alu an der Haube immer zwischen Kipphebel und Haube, quasi als axiale Anlaufscheibe.

IMG_20181227_113306_resized_20181227_021934413_jpg_6e72f642816c3a38e1e7717ccba48000.jpg
IMG_20181227_113306_resized_20181227_021934413_jpg_6e72f642816c3a38e1e7717ccba48000.jpg (157.41 KiB) 216 mal betrachtet